Top-3 Swinger Seiten

Die online Swinger-Szene in Deutschland wächst. Es gibt immer mehr Swinger Seiten im Netz. Aber wo kann man wirklich andere Paare und Swinger für ein privates Treffen finden? Wir haben über 12 Portale getestet und die Top-3 für dich zusammengefasst. Alle Portale kannst du gratis testen und überall findest du seriöse & niveauvolle Swinger und Paare. Unser Testsieger ist JOYclub, die online Anlaufstelle für Swinger.

JOYclub 5 out of 5 stars (5 / 5)

Joyclub Startseite
  • Anteil Männer: 39%
  • Anteil Frauen: 61%
  • Kaum Fake Accounts

  • FSK 18 Bilder & Videos
  • 3,2 Mio Mitglieder

  • Swinger & Paare: 4.5 out of 5 stars (4,5 / 5)
  • Sexkontakte: 5 out of 5 stars (5 / 5)
  • Flirten & Dates: 4 out of 5 stars (4 / 5)
  • Fremdgehen: 4 out of 5 stars (4 / 5)
  • Ab 11,90€ / Monat

GRATIS TESTEN
JOYCLUB TEST

(414 Anmeldungen heute)

Über JOYclub

JOYclub ist das Facebook der Erotik. Hier kommen Singles, Paare und Swinger seit 2005 voll auf ihre Kosten! Der große Vorteil: Du kannst auch nur für 1 Monat ein Premium-Accounts holen. Gleichzeitig bietet JOYclub aber auch kostenlose Mitgliedschaften an.

  • So gut wie keine Fake-Profile
  • Premium-Accounts auch nur für 1 Monat
  • Große Übersicht an Erotik-Veranstaltungen
  • Über 80% der weiblichen Nutzer hatten Dates
  • Für Swinger & BDSM geeignet
  • Für Neulinge etwas unübersichtlich

Mitglieder JoyClub

  • 3.200.000 Mitglieder
  • 620.000 täglich aktiv

Preise für Premium-Accounts

  • 1 Monat: 23,90 EUR / Monat
  • 3 Monate: 17,90 EUR / Monat
  • 6 Monate: 11,90 EUR / Monat

Frauen zahlen weniger! -> JOYclub Gutscheine

Vorteile Premium-Account

  • Private Chaträume
  • FSK 18 Bilder & Videos
  • User kontaktieren
  • Rabatte für Events und Clubs

Funktionen gratis Account

  • Suchfunktionen eingeschränkt nutzbar
  • Frauen können Nachrichten austauschen
  • Profil anlegen
  • Chat-Funktion
GRATIS TESTEN

POPPEN.de 3.5 out of 5 stars (3,5 / 5)

Poppen.de
  • Anteil Männer: 75%
  • Anteil Frauen: 12%
  • Anteil Paare: 13%

  • 4 Mio Mitglieder
  • Viele Männer

  • Swinger & Paare: 3.5 out of 5 stars (3,5 / 5)
  • Sexkontakte: 4 out of 5 stars (4 / 5)
  • Flirten & Dates: 2 out of 5 stars (2 / 5)
  • Fremdgehen: 3.5 out of 5 stars (3,5 / 5)

  • Ab 4,49€ / Monat
GRATIS TESTEN

(249 Anmeldungen heute)

Über Poppen.de

Poppen.de gehört bereits seit 2004 zu den bekannten Portale für Sexkontakte & Swinger. Es sind ca. 13.000 Swinger jeden Tag auf Poppen.de aktiv. Außerdem führt das Portal eine umfangreiche Liste an echten Swingerclubs und Veranstaltungen.

  • Leider überwiegend Männer
  • Nur wenige Swinger online
  • Sehr große Erotik-Community
  • Viele Mitglieder zwischen 18-25 Jahren
  • Escort Verzeichnis
  • Im Chat ist immer was los
  • Echtheitsüberprüfung
  • Gute Privatsphäre

Mitglieder Poppen.de

  • 4 Mio Mitglieder
  • 100.000 täglich aktiv

Preise für Premium-Accounts

  • 1 Monat: 9,90 EUR / Monat
  • 3 Monate: 7,49 EUR / Monat
  • 6 Monate: 5,99 EUR / Monat
  • 12 Monate: 4,49 EUR / Monate

Vorteile Premium-Account

  • FSK-18 Bilder sehen
  • Hervorhebung des Profils
  • Fotos verschicken
  • Bilder kommentieren
  • Profilbesucher sehen
  • Videos hochladen

Funktionen gratis Account

  • Profil anlegen
  • Chatten & Nachrichten schreiben
  • Forum nutzen
  • FSK-18 freie Bilder ansehen
GRATIS TESTEN

Swapfinder.com 3 out of 5 stars (3 / 5)

Swapfinder
  • Anteil Männer: 20%
  • Anteil Frauen: 6%

  • Anteil Paare: 74%
  • 10.000 täglich aktiv
  • Cam Chat
  • Swinger & Paare: 4 out of 5 stars (4 / 5)

  • Sexkontakte: 3 out of 5 stars (3 / 5)
  • Flirten & Dates: 3 out of 5 stars (3 / 5)
  • Fremdgehen: 2 out of 5 stars (2 / 5)
  • Ab 24,00€ / Monat
GRATIS TESTEN

(87 Anmeldungen heute)

Über Swapfinder

Swapfinder gibt es erst seit 2019 und ist gut geeignet für Paarsex, Swinger oder Hotwifing. Besonders die Kommunikationsarten haben überzeugt: Cam Chat, Chaträume und Direktnachrichten. Es können so heiße Bilder und Videos verschickt werden.

  • Kostenlose Registrierung
  • Ausschließlich für Swinger geeignet
  • Viele Mitglieder im Alter von 18 bis 50
  • Gutes Magazin
  • Cam Chat Funktion

Mitglieder Swapfinder

  • 60.000 Mitglieder
  • 10.000 täglich aktiv

Preise für Premium-Accounts

  • 1 Monat: 48,0o $ / Monat
  • 3 Monate: 32,00 $ / Monat
  • 12 Monate: 24,00 $ / Monat

Vorteile Premium-Account

  • Nachrichten schreiben
  • Alle Bilder & Videos ansehen
  • Alle Profile sehen

Funktionen gratis Account

  • Profil erstellen
  • Manche Bilder & Videos ansehen
  • Magazin lesen
  • Profile von anderen Mitgliedern anschauen
GRATIS TESTEN

Swinger – Alles kann, nichts muss

Ende der 80er Jahre trat der Begriff „Swinger“ in das Vokabular der deutschen Sprache ein. Gleichzeitig eröffnete der erste Swinger Club in Deutschland. Es folgten erste Reportagen und bei Frau und Mann ging das Kopfkino los. Anfang der 90er Jahre gab es in jeder größeren Stadt mindestens einen Swinger Club und dies breitete sich europaweit aus.

Der nächste Schub erfolgte durch TV-Sendungen wie „Wahre Liebe“, wo mit Live Reportagen, Interviews und Club-Tests die Zuschauer vor dem Fernseher auf Touren gebracht wurden. Dann sprangen die ersten Internetprovider auf diesen Zug und boten Plattformen mit speziellen Chaträumen und Foren nur für Swingerpaare an. Hinzu kam 1997 erstmalig die Erotikmesse Venus ins Spiel, wo sich ein Großteil der Aussteller dem Bereich der Swinger widmete.

Was ist eigentlich ein Swinger?

Als Swinger werden Personen bezeichnet, die Sex und Erotik gemeinsam mit Gleichgesinnten erleben möchten. Hierbei gilt der typische Szenespruch: „Alles kann, nichts muss“. Wer jetzt an die klassische Geschlechtskombination Mann-Frau denkt, denkt falsch. Unter Swinger werden alle Formen der Erotik ausgelebt, dies jedoch mit klaren Regeln.

Es sind aber vor allem die Paare, die wöchentlich in Swinger Clubs einkehren. Hier vor allem in den Pärchenclubs, wo Einzelpersonen keinen Zutritt haben. Daneben gibt es Swingerclubs, wo keine Zutrittsbeschränkungen gelten. Hier finden die typischen Herrenüberschußabende statt, die von manchen Paaren auch in Anspruch genommen werden.

Grundsätzlich sind Swinger offene Charaktere, mit einer nicht prüden Einstellung. Dies gilt für Paare als auch für die erwähnten Einzelpersonen.

Was ist ein Swinger Club und eine Swinger Party?

Ein Swinger Club ist gleichzusetzen mit einer Bar, wo sich Menschen für gemeinsame Erotik und Sex treffen. Auch wenn sich die Anzahl der typischen Clubs stark reduziert hat, geblieben sind Eintritt und, je nach Art des Clubs, ein üppiges Büfett oder Kartoffelsalat mit Würstchen. Hier stechen die Pärchenclubs hervor, da sie zum Teil über eine opulente Ausstattung verfügen. Dann stehen Sauna, Schwimmbad, Solarium und ein tolles Abendessen bis spät in die Nacht zur Verfügung.

Bei einer Swinger Party handelt es sich oft um eine rein private Veranstaltung. Paare und Einzelpersonen verabreden sich wie bei einer herkömmlichen Party und machen halt das, was Swinger so machen. Einige Swingerclubs veranstalten ebenfalls Partys, die dann unter einem Motto stehen. Hier ist eine Vorabanmeldung meistens Pflicht und es wird Eintritt verlangt.

Wo trifft man Swinger?

Swinger tragen natürlich kein Schild mit sich rum, sondern organisieren sich über Webseiten der Swinger Clubs oder über spezielle Internetportale, deren Content sich mit dem Thema Swingen beschäftigen. Eines der größten Portale ist der Joyclub. Dieses Portal hat den Spagat zwischen heißen Erotik Themen, Swingergemeinde und Swingerclubs sehr seriös in Szene gesetzt. Hier finden sich Testberichte von Clubs aller Art und Eindrücke von Besuchern wieder.

Der große Vorteil von online Swinger Seiten ist natürlich der beobachtende Faktor. So biete die Webseite joyclub.de einen kostenlosen Account an, wo in aller Ruhe Mitgliederprofile, Foreneinträge und Testberichte studiert werden können. Wer als Paar oder Einzelperson aktiv in die Swingerszene eintauchen möchte, kann zu einem späteren Zeitpunkt seinen Account gegen einen Monatsbeitrag hochstufen lassen und erhält Zugang zu weiteren Features, wie etwa die von Mitgliedern selbst gedrehten Videos.

Neben den Treffpunkten im Internet, gibt es zahlreiche öffentliche Plätze, wo sich Swinger immer wieder nach Sonnenuntergang treffen. Im Sommer sind dies Badeseen, Parkplätze und Schwimmbäder, im Winter Saunabetriebe. In einigen Städten sind zudem Restaurants auf Swinger eingestellt, jedoch werden diese Orte oft als Geheimtipp gehandelt. Nicht zu vergessen die erotischen Hotels mit ihren liebevoll ausgestatteten Zimmern. Wer hier ein Wochenende bucht, outet sich zwangsläufig als Mitglied der Swingerszene. All diese Infos finden sich zum Teil als Erlebnisberichte in den einschlägigen Erotikforen wieder.

Für wen ist Swingen geeignet?

Die Swingerszene setzt sich zusammen aus Paaren und Einzelpersonen. Wer keine Berührungsängste mit dem anderen oder gleichen Geschlecht hat, wird in den Clubs und Internetportalen schnell Anschluss finden. Bei den Swingerpaaren handelt es sich oft um Eltern, die aus dem Familienleben ausbrechen wollen. Denn Erotik und heißer Sex sind in einer Wohnung oder Haus oftmals nicht auslebbar. Somit stürzen sich diese Paare am Wochenende in das Nachtleben und beleben die zurück gedrängte Leidenschaft füreinander. Zudem wird der Bekanntenkreis nach kurzer Zeit stark erweitert. Netter Nebeneffekt, es wird nicht über Kinder, Blümchen und Urlaub geredet, sondern über das neueste Liebesspielzeug oder es wird sich getroffen zum erotischen Kartenspielen.

Aufgeschlossene Männer sind willkommen, sofern sie sich zu benehmen wissen. Single Frauen haben generell kein Problem Anschluss in der Szene zu finden. Hier ist natürlich eine offene Umgangsart mit Erotik obligatorisch.

Vor- und Nachteile vom Swingen?

So prickelnd die Thematik auch ist, sie hat Vor- und Nachteile. Dies ist wiederum abhängig von der Konstellation der Swinger. Bei Paaren tritt schnell Eifersucht auf, der Single Mann verliebt sich angesichts heißer Erotik und die Single Frau erlebt Momente, die sie nie für möglich gehalten hat. Daher erfolgt hier nur eine allgemeine Auflistung.

Vorteile beim Swingen

  • keine langweiligen Wochenenden mehr

  • je nach Club hemmungsloser Sex mit Bewirtung

  • der Bekanntenkreis erweitert sich

  • Paare erleben sich gegenseitig neu

  • der Blickwinkel auf Menschen verändert sich positiv

Nachteile beim Swingen

  • das ein oder andere Umfeld geht bei Bekanntgabe auf Abstand

  • Swinger Frauen können je nach Clubumfeld stark belästigt werden

  • Eifersucht bei Paaren

  • Überforderung angesichts geballter Erotik

  • bei einem ersten Privattreffen stimmt die Realität nicht mit dem Internetprofil überein

Das muss du / ihr beim Swingen beachten

Die Regeln der Swingerszene sind kurz und eindeutig und gelten im Club als auch bei Privatpartys. Diese Regeln haben sich über die Jahre bewährt und sollen vor allem die Frau schützen. Im Club gilt generell, wer sich nicht benimmt fliegt so wie er ist aus dem Club. Hier sind vor allem die Pärchenclubs rigoros in der Umsetzung.

Der Verhaltenscodex der Swingerszene

  • bevor eine andere und fremde Person berührt wird, muss vorher gefragt werden ob dies erlaubt ist

  • für den Fall der Fälle: Verhütung wird in Clubs und auf Partys erwartet

  • als Dresscode im Club gelten ausschließlich Dessous (Frau) und erotische Unterwäsche (Mann)

  • bei Besuch eines Swingerclubs immer vorab eine telefonische Anmeldung tätigen

  • wer als Paar oder Einzelperson neu in der Szene ist, sollte dies klar zu erkennen geben

  • wer „Nein“ sagt, meint dies auch so